Bürgermeister

Aus Wiki-WSF

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Bürgermeister der Stadt Weißenfels

Martin Hund (1496 und 1499 im Amt)
Viele Bürgermeister hat unsere Stadt schon gesehen. 1606 hat sich der damalige Bürgermeister Peter Horn daran gemacht eine Liste zu erstellen. In den Anfangsjahren fehlen leider ein paar Angaben. Er hat uralte Briefe, Rechnungen und Akten zusammengetragen. Später wurde diese Liste dann fortgesetz. Auf dem Bild sieht man das älteste Portrait das es von einen Bürgermeister aus unsere Stadt gibt. Das Bild stammte von Lucas Cranach


Bürgermeister Amtszeit Info
Wolfart de Porta 1374, 1395, 1396 *
Johann de Porta 1395-1397 *
Hanß von Rothe 1404, 1429, 1432 *
Heinrich Podelentz 1412, 1423 *
Johann Hochschuh 1413 *
Nicolaus Bessa 1430 *
Peter Kauffmann 1431, 1434 *
Woldemar Werther 1442 *
Hanß Krugt 1444, 1447, 1451 *
Hanß Mehme 1445, 1450, 1457 *
Hans Lichtenhayn 1446 *
Clemens Hund 1454 *
Hermann Ferber 1455, 1461, 1466, 1469, 1479 *
Nickel Freytag 1494 war zuvor Unterbürgermeister
Simon Bertze 1497, 1500 war auch zuvor Unterbürgermeister
Bastian Mehme 1498 *
Martin Hund 1496, 1499 er starb 1515 im alter von 84 Jahren
Wenzel von Neuß 1503, 1507 *
Thomas Gnade 1504, 1506, 1509, 1512, 1515 *
Peter Bertze 1510, 1513 Nun dürfen auf Befehl Herzog Georgs nicht mehr als 8 Personen in einen Raths „Wandel seyn“, und mußte der ganze Rath aus 24 Personen bestehen.
Andreas Vater 1511 war lange zuvor Unterbürgermeister
Severin Strucker 1516, 1519, 1522, 1528, 1531, 1534, 1537 *
Kirsten Strucker 1517, 1520 *
Friedrich Weiße 1518, 1521, 1524, 1527, 1530 *
Jacob Simon 1523, 1526, 1529, 1538, 1540, 1543, 1546, 1549 *
Thomas Müller 1532, 1535 wurde auch Millener geschrieben
Anton Thörmer 1533, 1636, 1539, 1542, 1545, 1548, 1551, 1554 *
Severin Naustädt 1541, 1544, 1547, 1550 Später dann Neustädt geschrieben
Moritz Dreßler 1552 *
Benedix Hirsch 1553, 1556, 1559, 1562, 1565 Ein Lohgerber der weder schreiben noch lesen konnte. Er wurde auch nicht vom Rathe gewählt, sondern von Simon Rosten, Amtshaupmann eingeschoben. Zur Unterschrift seines Namens hat er ein zugerichtetes Bein gebraucht, darauf seinen Namen geschnitten und als Stempel gebraucht. Er starb 1582.
Sebastian Mehme 1555, 1561 Seine Familie ist 126 Jahre im Rathe berühmt gewesen. Er starb 1563.
Barthol Thörmer 1557, 1560 Er starb am 23. März 1565
Johann Mainer 1564, 1567, 1570, 1573, 1576, 1579 *
Heinrich Ziegenhorn 1566 *
Mattäus Polroß 1568, 1571, 1574, 1577, 1580, 1583, 1586, 1589, 1592 Er starb am 16. Juni 1594. Das Kirchenbuch berichtet: Der Ehrbare und Wohlweise Herr Bürgermeister Matthes Polrose, Seines Handwerks ein Tuchmacher, hat im Ehestande gelebt mit seinem Weibe 54 Jahr.“
Melchior Ziehner 1569, 1572, 1575, 1578 *
Marcus Faler 1581, 1584, 1587, 1590, 1594, 1596, 1599, 1602, 1605 Er war Brückenschreiber gewesen und ist dann in den Rath gekommen, er starb 1609 im alter von 79 Jahren.
Moritz Horn 1582 War seit 1570 Stadt-Richter gewesen. Er starb 1584.
Blasius Teuring 1585, 1588, 1591, 1593, 1597 Gestorben ist er 1599.
M. Peter Horn 1595, 1598, 1600, 1601, 1604, 1607, 1610, 1613, 1616 Das ist der Mann, welchen der Rath noch vielen Dank schuldig ist, daß er alles so ordentlich gehalten. Er war von 1566 bis 1576 Rektor an der Stadtschule, danach Stadtschreiber, dann Stadt-Richter und endlich Bürgermeister.
Mathias Colditz 1606 *
Moritz Ziehner 1608 Starb 1610 an der Pest.
Johann Albrecht 1609, 1612, 1615 *
Heinrich Calander 1611 *
M. Martin Greßner 1614, 1617, 1618, 1621, 1624 *
Christoph Schütz 1619, 1622 Vater von Heinrich Schütz
Abraham Geyersberg 1620 *
Caspar Volland 1623 *
Benedictus Richter 1625, 1628, 1630, 1633 Starb 1633 im Amt.
Paul Vockel 1626, 1629, 1632 *
Hieronymus Günther 1627 *
Johann Arnold 1631 *
Michael Arnold 1633, 1635 Hatte im 30jähr. Krieg viel Mühe.
M. Michael Nüchtern 1635, 1637 *
Peter Frommhold 1636 *
Johann Krumpe 1638, 1641 *
Jacob Halermaltz 1639, 1642 *
Georg Wolff 1640, 1643, 1645, 1648, 1651, 1654, 1657, 1660, 1663 *
Moritz Horn 1644, 1647, 1650, 1653, 1656, 1659, 1662, 1666, 1668, 1670, 1672 Gestorben 1680
Caspar Meisch 1646, 1649, 1652, 1655, 1658, 1661, 1664 *
Joachim Ernst Müller 1665, 1667, 1669, 1671, 1674, 1676, 1678, 1680 Er starb 1682
Johann G. Schammelt 1673 Später wurde er in einer anderen Stadt Gleitsmann (Landrat).
Friedrich Schnikoph 1675, 1677, 1979, 1681, 1683, 1685, 1689 Er starb 1690 im alter von 80 Jahren.
Abraham Lindner 1682, 1684, 1686 Er starb am 23. November 1686. Man sprach von einen gerechten, zäh seinen Willen durchsetzenden Mann.
Joachim Schneider 1686, 1688, 1690, 1692, 1694, 1698, 1700, 1702, 1704 *
Gottfried Pönicke 1691, 1693, 1697, 1699, 1701, 1703, 1705, 1708, 1710, 1712 Er starb 1715 und man kann von ihm sagen: „Untadliges Lebens und rein von Frevel“
Dr. med. Samuel Löber 1709, 1711, 1713, 1716, 1719, 1721, 1723, 1725, 1727, 1732, 1737, 1738, 1740, 1742 Auf einer Reise nach Leipzig starb er am 23. Oktober 1743 im alter von 79 Jahren
August Golle 1714, 1717 Als Consul regens starb er im Februar 1718
Caspar Mangold 1720, 1722, 1724 Er hatte zugleich den Titel „Fürstlicher Land-Commissarius“ und starb 1725
Johann Ch. Auerbach 1726 Gestorben am 7. Februar 1728
Gotfried Mabius 1728 bis 1732 Er hatte Ärger mit dem Rats-Collegio welches ihn weg haben wollte. In einen Streit hatte er sich auf die Seite der Bürger gestellt. Die Sache ging bis zur Landes-Regierung nach Dresden. Mabius wurde zum Schluß vom Rathaus excudiret. Er starb 1753.
Johann M. Semler 1737, 1739, 1740 Er ging freiwillig aus dem Dienst.
Johann Georg Jäger 1741, 1743, 1744, 1745, 1747, 1749, 1751 Er war Geschichtsschreiber und hatte schon lange im Rathaus alles gemacht. Er starb am 23. März 1752 und am Abend des 25. bestattet.
Johann Benjamin Frank von Creußen 1745 1744 wurde er zum Stadt-Richter gewählt. Weil im Jahr darauf dann kein Stadt-Richter gewählt wurde, übernahmen die 2. Bürgermeister diese Arbeit. Er hatte des Herren Superintendent Leos Tochter zur Frau.
Anton Daniel Brascha 1752, 1753, 1755, 1757, 1759, 1761, 1763, 1765 *
Johann Bernhard Jäger 1767 *
Heinrich Benjamin Franke 1756, 1758, 1760, 1762, 1764, 1766, 1768, 1770 *
Johann Wilhelm Dietrich 1769, 1771, 1773, 1775, 1776 *
General Accis-Inspektor Christian Wenzel 1779, 1781, 1783, 1785, 1787 *
Christian Friedrich August Lehmann 1788, 1790 *
Dr. Ludwig Koch 1777 *
Commissions-Rat Traugott Friedrich Eckardt 1778, 1780, 1782, 1784, 1786, 1789, 1791, 1792, 1794, 1797, 1799, 1801, 1803 *
Advokat Carl Gottfried Metzner 1793, 1795, 1796, 1798, 1800, 1802, 1804 bis 1813, 1816 Er ging mit 200 Taler Pension in den Ruhestand
Johann Friedrich Oelzen 1813, 1815, 1817 bis 1848 Oelzen war der erste hauptamtlich angestellte Bürgermeister. 1813 übernachtete Napoleon bei ihm in der Leipziger Straße 11. Oelzen hat sich nach den Freiheitskriegen um die Stadt Weißenfels sehr verdient gemacht, die zerrütteten Finanzen der Stadt brachte er in Ordnung, verbesserte das Armenwesen und die Krankenpflege. Im Juli 1848 legte er sein Amt nieder und der König verlieh ihm den Charakter eines Justizrats. Am 3. Mai 1858 starb er mit 83 Jahren
Ludwig Werner Hirsemann 1848-1878 Er starb 1885
Felix Schreibner 1878 bis 15. Mai 1881 *
Adalbert Welcker 1881 bis 1885 *
Franz Falkson 1885 bis 1897 *
Johannes Wadehn 1897 bis 1909 Am 11.04.1899 festliche Einweihung der Bergschule. Der Stadtbaumeister Menges übergab dem Bürgermeister den Schlüssel mit den Worten: "Mit Gott, für König und Vaterland"
Wilhelm Deahn 1907 bis 1933 *
Heinrich Müller 1910 bis 1933 *
Dr. Friedrich Wetzler 5. Juli 1933 bis 31. Oktober 1933 *
Dr. Philipp Zeitler 1. November 1933 bis 1938 *
Persönliche Werkzeuge


alte Buecher aus Weissenfels