Das Echo an der Elster

Aus Wiki-WSF

Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Echo an der Elster
Das Echo an der Elster war eine Radikal-Demokratische Zeitung für das Bürgertum. Nachrichtenblatt für die Kreise Weißenfels und Zeitz. Es gab nur einen Jahrgang.


Ausgaben

Die Nummer 1 stammt vom Dienstag den 2. Januar 1849 und die letzte Ausgabe vom Freitag, 24. August 1849. (Nr. 68)

Schriftleiter

Die Schriftleiter bis zur Nr. 52 (29. Juni 1849) waren Julius Schieferdecker aus Weißenfels und Albert Scharff aus Zeitz. Ab der Nummer 53 dann Albert Scharff alleine.

Das Ende

Das "Eche an der Elster" geht den Weg alles Fleisches: - es legt sich mit der heutigen Nummer zu Grabe. Sein früher Tod wurde Naturgemäß herbeigeführt durch das gänzliche Versiegen seiner spärlichen Lebensquelle, ein finanzieller Nervenschlag war das Ende mehrmonatlichen Leiden. - Indem wir Allen denen, die mit Teilnahme an dem Krankenlager standen, diesen Trauerfall zur Kunde bringen, wollen wir uns ihres stillen Beileids und zugleich eines freundlichen Andenkens versichert halten. Wir rufen ihnen hiermit ein herzliches Lebewohl zu und wünschen, daß noch viele Jahre ungetrübten Glückes die Schmerzen der Vergangenhaeit ihnen vergessen lassen mögen! Heil und Segen dem teuren Vaterlande - Heil Allen, die es redlich mit ihm meinen! Gott befohlen! Die Redaktion

Persönliche Werkzeuge


alte Buecher aus Weissenfels